Montag, 13. Januar 2020

Streiks in Frankreich gehen trotz Kompromissangebots weiter

Trotz des Kompromissangebots der französischen Regierung bei der Pensionsreform gehen die Streiks weiter. Bei der Bahn und im Pariser Nahverkehr kam es am Montag den 40. Tag in Folge zu Ausfällen.

Regierungschef Edouard Philippe warnte die Gewerkschaften vor einer "Sackgasse".
Regierungschef Edouard Philippe warnte die Gewerkschaften vor einer "Sackgasse". - Foto: © APA (AFP) / GEOFFROY VAN DER HASSELT

apa