Dienstag, 14. September 2021

Strengere Antibiotikaregeln in Tiermedizin geplant – Tierärzte warnen

Geht es nach EU-Abgeordneten, kommen künftig die für Menschen wichtigsten Antibiotika nur mehr bei der Behandlung von wenigen Tieren zum Einsatz. Damit soll die Wirksamkeit der Mittel beim Menschen durch sich entwickelnde Antibiotikaresistenzen nicht gefährdet werden. Tierärzte machen gegen den Vorstoß mobil. Sie warnen, die Gesundheit der Haustiere sei in Gefahr – dem widerspricht allen voran der EU-Grüne Martin Häusling. Am Mittwoch entscheidet das EU-Parlament.

Es geht um die Prävention von Antibiotika-Resistenzen: Darum könnten bestimmte Präparate in der Tiermedizin EU-weit verboten werden. Doch ob der Vorschlag Zustimmung erhält, ist unsicher. - Foto: © shutterstock









Stellenanzeigen


Teilzeit






Teilzeit





powered by