Samstag, 16. September 2017

Süd-Tiroler Freiheit: „Handytarif von Vodafone diskriminierend“

Die Süd-Tiroler Freiheit hat sich am Samstag empört über ein Angebot des Mobilfunkbetreibers Vodafone Italia gezeigt: Es sei lediglich für Personen vorbehalten, die aus bestimmen Ländern außerhalb der EU stammen.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Genauer: Nur für Kunden, die in Bangladesh, China, Indien oder Marokko geboren sind. Werner Thaler, Leitungsmitglied der Bewegung, empfindet ein solches Angebot als klare Diskriminierung von Kunden, die aus anderen Staaten stammen. Umgehend wolle man den Landesbeirat für Kommunikationswesen darüber informieren.

„Man stelle sich umgekehrt die Situation vor, wenn bestimmte Angebote nur deutschsprachigen oder italienischsprachigen Südtirolern vorbehalten wären“, so die Bewegung auf ihrer Homepage.

Im Detail handelt es sich um das Angebot „C’all Giga con Minuti e 10 Giga in 4G“ von Vodafone Italia. „Eine Südtirolerin hat sich vor wenigen Tagen an uns gewandt und uns auf das einseitige Angebote aufmerksam gemacht“, berichtet Thaler. Sie wollte das Angebot ebenfalls in Anspruch nehmen, weil es für sie sehr vorteilhaft war, durfte aber nicht.

Die Süd-Tiroler Freiheit erhoffe sich nun vom Landesbeirat für Kommunikationswesen, dass das Angebot im Detail überprüft wird und der Mobilfunkbetreiber zukünftig alle Kunden gleich behandle und nicht nach deren Herkunft unterscheide.

Tarif bereits nicht mehr verfügbar

Die Vodafone-Filialen in Bozen waren für eine Stellungnahme am Samstag telefonisch nicht erreichbar. Im Internet findet man eine Beschreibung des Angebots, das übrigens mit Ende August ausgelaufen ist.

Dort wird präzisiert, dass der Tarif explizit für Vodafones ethnischen Kunden angeboten wurde, also für jene, die zwar in Italien leben, aber aus Bangladesch, China, Indien oder Marokko stammen. Das Angebot war von 25. Juli bis 31. August für Neukunden erhältlich.

Die 300 Freiminuten galten für Bangladesch, China und Indien, aber auch für Rumänien, zahlreiche EU-Länder sowie die USA und südamerikanische Länder. Für Telefonate nach Marokko wurde ein Fixbetrag angeboten.

Der Tarif konnte nicht in allen Vodafone Italia-Filialen aktiviert werden, sondern lediglich in solchen, die sich an der Aktion beteiligten.

Auch in anderen Ländern gibt es spezielle Tarife

Dass gewisse Tarife nur für Bürger gewisser Staaten angelegt werden, ist keineswegs unüblich. So bieten viele Anbieter in Deutschland etwa einen Tarif mit günstigen Preisen für Telefonate in die Türkei an, ganz klar ein Vorteil für die zahlreichen in Deutschland lebenden Türken.

Und auch in Österreich gibt es Handytarife, die Telefonate in bestimmte ausgesuchte Länder vergünstigt anbieten.

stol

stol