Mittwoch, 27. Mai 2015

Südtirol bekommt sieben neue Flüchtlingsheime: aber wo?

Es gibt sie, aber selbst die Betroffenen scheinen noch nichts davon zu wissen. Weitere sieben fixe Unterkünfte für Flüchtlinge wurden in Südtirol ausfindig gemacht, so der Landeshauptmann. Wo, darüber wahrt Arno Kompatscher jedoch noch Stillschweigen.

Wo sollen die weiteren 200 Plätze für Flüchtlinge in Südtirol geschaffen werden?
Badge Local
Wo sollen die weiteren 200 Plätze für Flüchtlinge in Südtirol geschaffen werden? - Foto: © APA/DPA

200 Plätze sollen geschaffen werden - durch sieben neue Heime verteilt auf die Bezirksgemeinschaften. Doch wo befinden sich diese?

Wie das Tagblatt der "Dolomiten" in der Mittwochsausgabe schreibt, wollen weder Kompatscher noch Soziallandesrätin Martha Stocker die sieben Standorte preisgeben.

„Zuerst wollen wir mit den betreffenden Bürgermeistern reden. Bevor sie nicht informiert sind, sagen wir nichts“, so Kompatscher und Stocker unisono. Diese Treffen mit den Bürgermeistern sollen in diesen Tagen stattfinden.

Es soll sich um Orte mit bereits bestehenden Kasernen handeln. Pro Bezirksgemeinschaft soll zudem ein Reserveort ausgesucht worden sein.

stol/lu

stol