Donnerstag, 30. Juli 2020

Südtirol geht eigenen Weg weiter – trotz Verlängerung des Notstandes

Mit dem Ja aus Senat und Kammer ist es nun beschlossene Sache: Der Notstand in Italien wird bis 15. Oktober verlängert (siehe auch Bericht S. 3). In Südtirol sieht man die Angelegenheit mit gemischten Gefühlen und will auch weiterhin eigene Wege gehen – „wenn nötig“, sagt SVP-Obmann Philipp Achammer. Das Tagblatt Dolomiten hat mit Vertretern der Politik und der Gewerkschaften gesprochen.

Vor allem auch im Bezug auf den Schulbeginn bleiben (noch) viele Fragen offen. Kurzfristige Entscheidungen sind durch die Verlängerung des Notstandes nun begünstigt.
Badge Local
Vor allem auch im Bezug auf den Schulbeginn bleiben (noch) viele Fragen offen. Kurzfristige Entscheidungen sind durch die Verlängerung des Notstandes nun begünstigt. - Foto: © shutterstock

em