Montag, 16. Dezember 2019

„Südtirol ins Koalitionsprogramm“

In Wien gehen die Koalitionsverhandlungen zwischen ÖVP und Grünen in die entscheidende (Schluss-) Phase. Grund genug für SVP-Obmann Philipp Achammer, sich persönlich zu versichern, dass Südtirol auch im neuen Parteien-Führungsduo „Herzensanliegen“ bleibt. Das berichten die „Dolomiten“ am Montag.

Philipp Achammer (links) und Sebastian Kurz.
Badge Local
Philipp Achammer (links) und Sebastian Kurz.
Achammer war dazu am Samstagnachmittag eigens nach Wien gereist zu einem Treffen mit dem höchstwahrscheinlich neuen (und alten) Bundeskanzler Sebastian Kurz in der ÖVP-Parteizentrale.

„Die Koalitionsverhandlungen mit den Grünen stehen vor einem möglichen Abschluss. Ich habe Sebastian Kurz daher unser Anliegen unterbreitet, die Haltung Österreichs zu Südtirol auch im Koalitionsprogramm zu verankern“, berichtet Achammer.

Kurz habe ihm versichert, dass er weiterhin zuverlässiger Ansprechpartner bleiben werde und dass auch ihm die Schutzfunktion Österreichs für Südtirol weiterhin ein besonderes Anliegen sei.


ih