Samstag, 11. April 2015

„Südtirol steht weiterhin unter besonderem Schutz Österreichs“

Stargast der diesjährigen SVP-Landesversammlung in Meran war der österreichische Vizekanzler und ÖVP-Obmann Reinhold Mitterlehner. Gleich zu Beginn stellte er klar, dass Südtirol auch weiterhin auf Österreich zählen könne: „Wir sind nicht nur in einer Zuschauerrolle, sondern am Prozess der Autonomiegestaltung aktiv beteiligt.

Reinhold Mitterlehner (Archivbild)
Badge Local
Reinhold Mitterlehner (Archivbild) - Foto: © APA/EPA

Die Autonomie Südtirols sei ein gemeinsames Anliegen, so Mitterlehner. Momentan durchlebe man eine Zeit der Veränderung. „Wir müssen unsere Gesellschaft anders organisieren, auch die Politik.“ Diese müsse flexibler und zukunftsorientierter sein. „Veränderung ist nichts Schlechtes“, meinte der ÖVP-Obmann. Und Südtirol mache seine Sache diesbezüglich hervorragend.

„Durch Silvius Magnago und Luis Durnwalder ist Südtirol ein Beispiel dafür geworden, wie man Minderheiten schützen und die Kultur aufrechterhalten kann“, betonte Mitterlehner. Mit dem Briefwechsel zwischen Matteo Renzi und Werner Faymann werde die Autonomie weiter abgesichert.

Abschließend versicherte Mitterlehner: „Südtirol steht auch weiterhin unter besonderem Schutz Österreichs.“

sor

stol