Donnerstag, 01. Februar 2018

Südtiroler Bauernbund: Das sind die Kandidaten

Im Rahmen einer Basiswahl hat der Südtiroler Bauernbund jene Kandidaten ermittelt, die er bei den Landtagswahlen unterstützen wird. Am Donnerstag wurden die Namen bekannt gegeben.

In der SBB-Basiswahl wurden die 4 Kandidaten für die Landtagswahlen ermittelt. - Foto: SBB
Badge Local
In der SBB-Basiswahl wurden die 4 Kandidaten für die Landtagswahlen ermittelt. - Foto: SBB

Es war eine Premiere: Erstmals waren die über 42.000 Mitglieder des Südtiroler Bauernbundes, der Südtiroler Bäuerinnenorganisation, der Südtiroler Bauernjugend sowie der Seniorenvereinigung aufgerufen, jene vier Kandidatinnen und Kandidaten auszuwählen, die bei der Landtagswahl unterstützt werden.

Zur Auswahl standen zehn Kandidaten, die im Vorfeld in erweiterten Bezirksbauernratssitzungen, mit 500 Unterstützungsunterschriften oder durch eine bäuerliche Organisation für die Basiswahl nominiert wurden.

Hochgruber Kuenzer hat größten Zuspruch

Nun steht das Ergebnis fest: Den größten Zuspruch hat die amtierende Landtagsabgeordnete Maria Hochgruber Kuenzer erhalten. Sie kam auf 10.009 Stimmen.

Auf Hochgruber Kuenzer folgt der Vinschger Sepp Noggler, der ebenfalls bereits im Südtiroler Landtag sitzt und zu Hause einen bäuerlichen Mischbetrieb mit Viehhaltung und Obstbau betreibt. Er hat 7.767 Stimmen auf sich vereinen können.

Gleich hinter den zwei amtierenden Abgeordneten landete der Sarner Bürgermeister Franz Locher auf Platz drei. 6.854 Mitglieder kreuzten den Namen des Bergbauern an. 

Die Unterstützung des SBB und der bäuerlichen Organisationen bei den Wahlen im Herbst hat auch Joachim Reinalter sicher. Der Bürgermeister von Percha und Obmann von Bergmilch Südtirol und des Sennereiverbandes Südtirol erhielt von den Mitgliedern 5.045 Vorzugsstimmen.

40 Prozent Wahlbeteiligung

Auf den weiteren Plätzen folgen der Unterlandler Landtagsabgeordnete Oswald Schiefer (4479 Stimmen), der Obmann der Freiheitlichen Andreas Leiter Reber (4216), der Gadertaler Gebietsobmann des Südtiroler Bauernbundes und der SVP Manfred Vallazza (4111), der Obmann der Südtiroler Bauernjugend Wilhelm Haller (3522), der SVP-Bezirksjugendreferent Bozen Benjamin Reckla (2697) und der Meraner Gemeinderat der Südtiroler Freiheit Christoph Mitterhofer (2584).

Insgesamt haben bei dieser ersten Basiswahl zur Ermittlung der bäuerlichen Kandidaten für die Landtagswahl 17.000 Stimmberechtigte (40 Prozent) teilgenommen.

„Wir sind sicher, dass Maria Hochgruber Kuenzer, Sepp Noggler, Franz Locher und Joachim Reinalter, sofern sie im Herbst gewählt werden, die Interessen und Anliegen der Landwirtschaft sehr gut vertreten werden. Das gute Abschneiden der amtierenden Landtagsabgeordneten zeigt, dass unsere Mitglieder ihre Arbeit im Landtag schätzen.“

stol

stol