Sonntag, 13. März 2016

Südtirolerin an griechischer Flüchtlingsfront

Nacht für Nacht stranden an der Küste der griechischen Insel Leros Menschen. Freiwillige aus der ganzen Welt kümmern sich um die Erstversorgung, darunter die Tierserin Monika Psenner. Sie arbeitet für zwei Wochen im Flüchtlingshotspot und sagt: „Ohne Freiwillige gäbe es hier eine humanitäre Katastrophe.“

Monika Psenner mit einigen Kindern aus dem Flüchtlingslager. Foto: privat
Badge Local
Monika Psenner mit einigen Kindern aus dem Flüchtlingslager. Foto: privat

stol