Mittwoch, 28. Januar 2015

Südtirols Gemeinden: Aufnahmestopp beim Personal

Das Finanzabkommen für die Gemeinden steht: 308 Mio. Euro – und somit 18,5 Mio. Euro mehr als 2014 – gibt es vom Land. Doch Landesrat Arnold Schuler bremst. Wie das Land müssen auch die Gemeinden und „besonders die Städte“ ihre Dienste reorganisieren. Bis dahin gilt ein genereller Aufnahmestopp beim Personal.

Für Südtirols Gemeinden gilt mit dem Finanzabkommen ein Aufnahmestopp. Foto: etoro
Badge Local
Für Südtirols Gemeinden gilt mit dem Finanzabkommen ein Aufnahmestopp. Foto: etoro

stol