Dienstag, 10. Dezember 2019

Suu Kyi hört Völkermord-Klage gegen Myanmar vor UNO-Gericht

Im Beisein der Friedensnobelpreisträgerin und De-Facto-Regierungschefin Aung San Suu Kyi hat vor dem Internationalen Gerichtshof (IGH) ein Völkermord-Verfahren gegen ihr Land Myanmar begonnen. Gambia beschuldigte Myanmar am Dienstag des Völkermordes an der muslimischen Minderheit der Rohingya und forderte Sofortmaßnahmen gegen das Land.

Zahlreiche Protestierende versammelten sich in Den Haag.
Zahlreiche Protestierende versammelten sich in Den Haag. - Foto: © APA (AFP) / SEM VAN DER WAL

apa