Donnerstag, 12. Januar 2017

SVP-Chef Achammer will Mitgliedersuche per Internet erleichtern

Der SVP-Obmann bleibt bei den anvisierten 40.000 Mitgliedern und kündigt in den "Dolomiten" neue Wege an.

SVP-Obmann Philipp Achammer will die Ortsgruppen bei der Mitgliedersuche entlasten.
Badge Local
SVP-Obmann Philipp Achammer will die Ortsgruppen bei der Mitgliedersuche entlasten. - Foto: © D

Die Mitgliedersammlung bei der SVP ist noch nicht abgeschlossen. Darauf legen sowohl SVP-Obmann Philipp Achammer als auch sein Landessekretär Gerhard Duregger Wert in einem "Dolomiten"-Bericht vom Donnerstag.

Die von den „Dolomiten“ am Vortag wiedergegebene Zahl von 30.000 Mitgliedern entspreche deshalb „keineswegs dem endgültigen Mitgliederstand“. Obmann Achammer kündigt allerdings bereits eine Änderung bei der Mitgliedersammlung 2017 an.

Ende Jänner will die SVP ihre definitiven Mitgliederzahlen bekannt geben. Die Mitgliedersammlung habe sich deshalb verzögert, weil erst im November 249 Ortsausschüsse gewählt worden sind, „und wir zu diesem Anlass neue Mitglieder angesprochen und auch gewonnen haben“, erklärt Achammer. Außerdem sei erst im November die Zusammenarbeit mit dem Bezirk Wipptal wieder aufgenommen worden.

Warum und wie SVP-Obmann Philipp Achammer bei der Mitgliedersuche aufs Internet setzen will, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol