Sonntag, 25. Februar 2018

SVP-JG fordert Rücktritt Bizzos als Landtagspräsident

Nachdem Roberto Bizzo am Samstag offiziell erklärt hat, dem Partito Democratico den Rücken kehren zu wollen, hat die Junge Generation der SVP am Sonntag dessen Rücktritt als Landtagspräsident verlangt.

Stellvertretend für die JG v.l.: Julian Stuffer, Stefan Premstaller, Sonja Plank und Manuel Raffin.
Badge Local
Stellvertretend für die JG v.l.: Julian Stuffer, Stefan Premstaller, Sonja Plank und Manuel Raffin.

In einem offenen Brief an Bizzo schreiben Landesjugendreferent Stefan Premstaller sowie die Stellvertreter Julian Stuffer, Sonja Plank und Manuel Raffin, sie nähmen die Entscheidung zum Austritts aus dem PD zur Kenntnis. Dies habe aber auch zur Folge, dass Bizzo nicht mehr der im Südtiroler Landtag zwischen SVP und PD unterschriebenen Koalition angehören würde.

„Aus diesem Grund fordern wir Sie hiermit dazu auf, den mit Ihrer Entscheidung des Parteiaustritts eingeleiteten Prozess konsequent und mit allen damit zusammenhängenden Folgen abzuschließen, indem Sie in jenem Moment, in dem Sie Ihren Austritt vollzogen haben, vom Amt des Landtagspräsidenten zurücktreten. Aus unserer Sicht ist dieser Schritt jedenfalls notwendig, um den Südtirolern Kohärenz und Geradlinigkeit zu beweisen.“

Wie berichtet, hatte Roberto Bizzo am Mittwoch gemeinsam mit 13 anderen PD-Mitgliedern angekündigt, den PD zu verlassen. Dem vorangegangen war die aufgezwungene Kandidatur von Maria Elena Boschi und Gianclaudio Bressa im Wahlkreis Bozen-Unterland. Am Samstag bestätigte er die Entscheidung endgültig.

stol/liz

stol