Montag, 11. Juni 2018

SVP-Primelaktion: Knapp 45.000 Euro für die Krebsforschung

Die Primelaktion der SVP-Frauen zu Gunsten der Krebsforschung ist heuer bereits das 18. Mal erfolgreich abgeschlossen worden. Landesweit organisierten die SVP-Frauen 139 Stände zur Verteilung der Primeln. SVP-Landesfrauenreferentin Renate Gebhard freut sich über den beachtlichen Erlös von 44.248,84 Euro.

von links: Renate Gebhard, Petra Obexer und Ida Schacher Baur. - Foto: SVP
Badge Local
von links: Renate Gebhard, Petra Obexer und Ida Schacher Baur. - Foto: SVP

„In den vergangenen 18 Jahren konnten wir mit unserer Primelaktion insgesamt 568.583,87 Euro sammeln und für die Krebsforschung spenden! Jeder kleine Fortschritt der in der Krebsforschung mit diesen Geldern gemacht werden kann und der Erleichterung und Hilfe für die Erkrankten und ihre Familien bedeutet, ist enorm wertvoll und erfüllt uns mit Freude,“ so Renate Gebhard.

Gärtnereien tragen zum Erfolg bei

„Ohne die vielen freiwilligen Helferinnen an den Ständen wäre unsere Aktion nicht möglich. Auch die Gärtnereien, die mit günstigen Preisen diese Aktion unterstützen, tragen zum Erfolg der Primelaktion bei. Den Helferinnen, den Gärtnereien so wie allen Spendern gebührt ein großer Dank,“ betont die SVP-Landesfrauenreferentin.

Erlös geht an die Krebshilfevereinigung

Der Erlös in der Höhe von 44.248,84 Euro geht wie jedes Jahr an die Südtiroler Krebshilfevereinigung, welche damit die Arbeit der Südtiroler Mikrobiologin Petra Obexer und ihres Teams am Tiroler Krebsforschungsinstitut unterstützt. Obexer dankt der spendenfreudigen Südtiroler Bevölkerung herzlich und berichtete über den Stand ihrer Forschungsarbeit, insbesondere über neue Therapieansätze.

Primel-Aktion leistet wichtigen Beitrag 

Die Präsidentin der Südtiroler Krebshilfevereinigung  Ida Schacher Baur,zeigt sich über den erneuten Erfolg der Aktion ebenfalls sehr erfreut: „Es ist äußerst wichtig in die Forschung zu investieren. Die jährliche Primelaktion der SVP-Frauen leistet einen wichtigen Beitrag dazu. Mein großer Dank geht an alle, die tatkräftig die Primelaktion schon so lange unterstützen.“

stol

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen

stol