Montag, 09. Oktober 2017

SVP und PATT: Zusammenarbeit für Autonomie stärken

Die Südtiroler Volkspartei und der Partito Autonomista Trentino Tirolese (PATT) wollen ihre Zusammenarbeit zur Sicherung und zum Ausbau der Autonomie weiter fortsetzen, dies wurde am Montagnachmittag zwischen den beiden Parteispitzen vereinbart.

SVP und PATT wollen weiter zusammenarbeiten.
Badge Local
SVP und PATT wollen weiter zusammenarbeiten.

„Mit dem PATT verbindet uns ein inzwischen langjähriges enges Bündnis“, so SVP-Obmann Philipp Achammer, „im Rahmen des heutigen Treffens haben wir die nächsten gemeinsamen Ziele abgestimmt.“ 

Am Treffen nahmen unter anderem der Trentiner Landeshauptmann Ugo Rossi und der Parteivorsitzende Franco Panizza für den PATT sowie Parteiobmann Philipp Achammer, Landeshauptmann Arno Kompatscher und die Vizeobmänner Daniel Alfreider und Karl Zeller für die SVP teil.

„In den vergangenen Jahren ist immer wieder deutlich geworden, wie wichtig die enge Zusammenarbeit zwischen SVP und PATT auf regionaler Ebene, aber auch darüber hinaus ist“, so Achammer. SVP und PATT hätten immer mit einer gemeinsamen Stimme für die Autonomie gesprochen. Gerade in einer Zeit, in der die Autonomie auf Staatsebene immer wieder öffentlich in Frage gestellt werde, sei ein gemeinsames, abgestimmtes Vorgehen unerlässlich.“

Die Agenda für die weitere Zusammenarbeit von SVP und PATT soll nun von den beiden Parteivorständen diskutiert und gutgeheißen werden.

stol

stol