Donnerstag, 06. Februar 2020

Syrische Armee schießt mehrere israelische Raketen ab

Die syrischen Regierungstruppen haben nach offiziellen Angaben aus Damaskus mehrere israelische Raketen abgeschossen. Die syrische Luftabwehr habe in der Nacht auf Donnerstag auf einen „israelischen Angriff“ westlich der Hauptstadt Damaskus reagiert, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Sana.

Nach Angaben der oppositionsnahen Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte wurden mindestens drei Stellungen der syrischen Regierungstruppen sowie iranischer Milizen in den Außenbezirken attackiert.
Nach Angaben der oppositionsnahen Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte wurden mindestens drei Stellungen der syrischen Regierungstruppen sowie iranischer Milizen in den Außenbezirken attackiert. - Foto: © APA/afp / OMAR HAJ KADOUR

Die meisten der „feindlichen Raketen“ seien abgeschossen worden, bevor sie ihre Ziele erreicht hätten. Laut Sana wurde der Angriff von den israelisch besetzten Golanhöhen aus geführt. Zu den Zielen des Angriffs sowie zu möglichen Schäden oder Todesopfern machte die Agentur keine Angaben. Augenzeugen in Damaskus hörten mehrere laute Explosionen.

Nach Angaben der oppositionsnahen Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte wurden mindestens drei Stellungen der syrischen Regierungstruppen sowie iranischer Milizen in den Außenbezirken attackiert. An einer dieser Stellungen sei ein Brand ausgebrochen. Die Beobachtungsstelle hat ihren Sitz in Großbritannien und stützt sich auf ein Netzwerk von Informanten in Syrien. Ihre Angaben sind von unabhängiger Seite oft kaum zu überprüfen. Die israelischen Streitkräfte kommentieren derartige Berichte aus dem Ausland grundsätzlich nicht.

Die israelische Armee hat seit Beginn des syrischen Bürgerkriegs im Jahr 2011 bereits Hunderte Luftangriffe in Syrien gegen die Truppen von Machthaber Bashar al-Assad, iranische Ziele und mit dem Iran verbündete Milizen geführt.

apa