Sonntag, 12. Juli 2020

Tausende Bulgaren fordern Rücktritt der Regierung

In Bulgarien haben Tausende Menschen den dritten Tag in Folge gegen die Mitte-Rechts-Regierung von Ministerpräsident Bojko Borissow protestiert.

Proteste gegen Korruption.
Proteste gegen Korruption. - Foto: © APA (AFP) / NIKOLAY DOYCHINOV
Die Demonstranten forderten auch am Samstag deren Rücktritt sowie den von Chefankläger Iwan Geschew. Sie werfen ihm vor, Ermittlungen zu Verbindungen von Behördenvertretern und örtlichen Oligarchen bewusst zu verzögern.

Die Proteste entzündeten sich zuletzt an Razzien in Büros von 2 Mitarbeitern des bulgarischen Präsidenten Rumen Radew. Viele sehen darin einen Angriff auf Radew selbst. Der von den oppositionellen Sozialisten unterstützte Radew hat sich als Kritiker der Regierung hervorgetan.

In einer Rede an die Nation sagte der Präsident nun, die Bulgaren hätten genug. Er forderte ebenfalls den Rücktritt der Regierung und des Chefanklägers. Borissow lehnt dies ab. In einem Facebook-Beitrag betonte er die Erfolge der Regierung und erklärte, das Land aus der Coronakrise zu führen.

apa