Donnerstag, 30. Mai 2019

Tote nach Explosion in afghanischer Hauptstadt Kabul

Bei einer Explosion in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind mindestens 6 Menschen getötet worden. Mindestens 6 weitere Menschen seien verletzt worden, sagte ein Sprecher der Kabuler Polizei, Ferdaus Faramars, am Donnerstag. Vor der Marschall-Fahim-Militärakademie habe sich ein Selbstmordattentäter in die Luft gesprengt, sagte Faramars weiter.

Ein Selbstmordattentäter soll sich in die Luft gesprengt haben. - Foto: APA (AFP)
Ein Selbstmordattentäter soll sich in die Luft gesprengt haben. - Foto: APA (AFP)

Aus Militärkreisen hieß es, die Explosion sei erfolgt, als Kadetten der Akademie nach Unterrichtsschluss gerade die Universität verließen. Details waren zunächst nicht bekannt. Bisher bekannte sich niemand zu dem Angriff. 

Es ist der siebente Anschlag in Kabul in diesem Jahr. Bei 22 Anschlägen in Kabul im Vorjahr waren mehr als 550 Menschen getötet und mehr als 1000 verletzt worden.

apa/dpa

stol