Freitag, 28. Dezember 2018

Toter Bub in US-Gewahrsam hatte Grippe

Der acht Jahre alte Bub aus Guatemala, der am Heiligen Abend in US-Grenzgewahrsam ums Leben kam, ist nach Angaben der Behörden im US-Bundesstaat New Mexico möglicherweise an einer Grippe gestorben. Die genaue Todesursache sei noch nicht festgestellt, es sei aber sicher, dass der Bub an einer Influenza B erkrankt gewesen ist, teilte das Office of the Medical Investigator (OMI) in New Mexico mit.

Der Fall um den verstorbenen Bub aus Guatemala sorgte für heftige Diskussionen. - Foto: APA (AFP/GETTY)
Der Fall um den verstorbenen Bub aus Guatemala sorgte für heftige Diskussionen. - Foto: APA (AFP/GETTY)

stol