Donnerstag, 07. Mai 2020

Treffen mit Landtagsabgeordneten – jetzt über Video-Chat

Um die Hürden zu überwinden, die durch Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus entstehen, wurde die Möglichkeit für Schulklassen eingeführt, sich mit den Abgeordneten per Video-Chat zu treffen. Am Mittwoch war Premiere: Helmut Tauber traf sich virtuell mit der Klasse 5a Hotelfachschule Bruneck.

Im Video-Chat traf sich Landtagsabgeordneter Helmut Tauber mit Schülern der Hotelfachschule Bruneck.
Badge Local
Im Video-Chat traf sich Landtagsabgeordneter Helmut Tauber mit Schülern der Hotelfachschule Bruneck. - Foto: © Landtag/Werth
Seit dem Lockdown, zu dem auch die Schließung von Schulen gehört, waren keine Besuche von Schulklassen im Landtag mehr möglich, auch nicht die neue Initiative „Wir sehen uns in der Schule“, bei der Abgeordnete auf Einladung der Schüler direkt in die Klassenzimmer gingen.

„Wir wollten jedoch diesen Kontaktkanal mit den Schulen offen halten, eine wertvolle Gelegenheit für Information und Austausch, die im vergangenen Jahr von 3268 Schülern genutzt wurde, die voriges Jahr einen Großteil der Rekordzahl von insgesamt 4620 Besuchern stellten“, unterstreicht der Landtagspräsident Josef Noggler. „Deshalb haben wir jetzt die Möglichkeit eingeführt, Abgeordnete im Video-Chat zu treffen“.

Die Premiere der neuen Initiative fand am gestrigen Mittwoch statt: Vom Sitz des Landtags in Bozen aus traf sich der Abgeordnete Helmut Tauber mit Schülern und Studenten der 5. Klasse der Landeshotelfachschule Bruneck.

Interessierte Schüler

„Die Jugendlichen waren von dieser Möglichkeit begeistert“, berichtet Tauber, „und sie stellten, wie schon bei den Treffen im Landtagsgebäude, des Provinzrates viele Fragen darüber, was bei uns hinter den Kulissen läuft. Insbesondere wollten sie mehr darüber wissen, wie das Landesparlament während des Lockdowns arbeitet und auch über das Gesetz, das derzeit im Plenum diskutiert wird.“ Die Schüler, die kurz vor der Matura stehen, zeigten großes Interesse an den Bestimmungen, die in naher Zukunft ihre Arbeit regeln werden.

Um an einem Video-Chat teilzunehmen, der vom Amt für Zeremoniell, Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit organisiert wird, genügt es, ein Online-Formular auszufüllen. Datum und Uhrzeit des Chats werden dann vereinbart.

„Ich lade Direktoren und Lehrer ein, diese Gelegenheit zu nutzen“, schließt Noggler, „die Abgeordneten können Interessantes über ihre Erfahrungen im Landtag berichten, aber auch darüber, wie sie die Bürger in dieser Zeit der Sicherheitsregeln und Abstände vertreten.“

stol

Schlagwörter: