Donnerstag, 03. September 2020

Trump ermutigt Briefwähler zu versuchter doppelter Stimmabgabe

US-Präsident Donald Trump hat Briefwähler bei der Wahl im November zum Versuch einer doppelten Stimmabgabe und damit zu einer potenziell illegalen Handlung ermutigt. Nach US-Bundesrecht kann die Abgabe von mehr als einer Stimme bei einer Präsidentschafts- oder Kongresswahl eine Geldstrafe von bis zu 10.000 Dollar (8450 Euro) und/oder Haft von bis zu 5 Jahren nach sich ziehen.

Der US-Präsident erntet Kritik für seine spaltenden Linie. - Foto: © APA (AFP/Getty) / Melissa Sue Gerrits

dpa

Alle Meldungen zu: