Sonntag, 03. März 2019

Trump fordert „Redefreiheit” an Hochschulen

US-Präsident Donald Trump will amerikanische Hochschulen über einen finanziellen Hebel dazu zwingen, „Redefreiheit” zu gewährleisten - im Sinne konservativer Propaganda: Auf einer Tagung konservativer Aktivisten und Politiker bei Washington beklagte sich Trump am Samstag über „repressive Sprachvorgaben, Zensur, politische Korrektheit” und sagte: „Wir glauben an die Redefreiheit.”

US-Präsident wetterte gegen "repressive Sprachvorgaben und Zensur". -  Foto: APA (AFP)
US-Präsident wetterte gegen "repressive Sprachvorgaben und Zensur". - Foto: APA (AFP)

stol