Samstag, 14. März 2020

Tschechien schließt Grenzen

Die tschechische Regierung hat die Schließung aller Restaurants von Samstag an für zehn Tage beschlossen. Außerdem sollen alle Geschäfte geschlossen werden. Geöffnet bleiben dürfen unter anderem der Lebensmittelhandel, Apotheken, Geschäfte für Tierfutter, Drogerien und Augenoptikergeschäfte sowie Firmenkantinen. Die Maßnahme gilt zunächst für zehn Tage.

Auch Tschechien verschärft die Maßnahmen.
Auch Tschechien verschärft die Maßnahmen. - Foto: © APA (AFP) / MICHAL CIZEK
Tschechien hat zudem wie geplant um Mitternacht in der Nacht auf Samstag die festen Grenzkontrollen zu Österreich und Deutschland wiedereingeführt. Grund ist die Angst vor einer weiteren Ausbreitung des Coronavirus. Österreicher, Deutsche, Schweizer und Bürger weiterer zwölf Risikostaaten dürfen nicht mehr in den EU-Mitgliedstaat einreisen und werden abgewiesen. Tschechen dürfen nicht nach Österreich und Deutschland ausreisen.

Ausländer, die in Tschechien ständigen Aufenthalt haben, dürfen einreisen, nicht aber ausreisen. Ausnahmen gelten auch für Pendler, die bis zu 50 Kilometer von der Grenze entfernt zur Arbeit fahren, sowie für Lkw-Fahrer, Busfahrer, Piloten oder Angehörige der Rettungsdienste, hieß es.

Regierungschef Andrej Babis von der populistischen Partei ANO hatte am Donnerstag für zunächst 30 Tage den Ausnahmezustand in seinem Land ausgerufen. Veranstaltungen mit mehr als 30 Teilnehmern wurden verboten. In Tschechien gibt es derzeit 141 bestätigte Fälle einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus.

Alle Artikel sowie die interaktiven Karten der Welt und Italiens mit allen aktuellen Zahlen in Sachen Coronavirus finden Sie hier.

apa

Schlagwörter: