Mittwoch, 18. September 2019

Türkischer Karikaturist kritisiert Einschränkung der Pressefreiheit

Der bekannte türkische Karikaturist Musa Kart hat die Einschränkung der Pressefreiheit unter der Regierung von Recep Tayyip Erdogan kritisiert. „Ich habe mehr als 40 Jahre Karikaturen gezeichnet. Ich habe es unter anderen politischen Führern getan, doch nie war ich Gegenstand eines Gerichtsprozesses“, sagte der kürzlich aus der Haft entlassene Kart der Nachrichtenagentur AFP.

Kart zeichnete den damaligen Ministerpräsidenten Erdogan als Katze, die sich in einem Wollknäuel verheddert hatte.
Kart zeichnete den damaligen Ministerpräsidenten Erdogan als Katze, die sich in einem Wollknäuel verheddert hatte. - Foto: © APA/AFP

stol