Freitag, 23. April 2021

Über 100 Geflüchtete sterben bei Bootsunglück im Mittelmeer

Die Hilfsorganisation SOS Mediterranee hat den Tod von rund 130 Migranten bei einem Bootsunglück im Mittelmeer bestätigt. „Wir haben lediglich 10 Leichen geborgen. Das Meer ist rau, es ist unmöglich, dass es Überlebende gibt“, betonte Francesco Creazzo, Sprecher von SOS Mediterranee, laut italienischen Medienangaben.

Dieses Video ist für Abonnenten abspielbar

Im Mittelmeer vor der libyschen Küste hat sich eine Flüchtlingstragödie ereignet. Ein Schlauchboot mit angeblich 137 Menschen an Bord ist am Mittwoch gekentert. Die Rettungsorganisation SOS Mediterranee befürchtet über 100 Tote. - Video: stol









apa/stol