Mittwoch, 26. Februar 2020

Über 300 Nominierungen für Friedensnobelpreis

Für den Friedensnobelpreis sind in diesem Jahr 317 Kandidaten nominiert worden, unter ihnen 210 Persönlichkeiten sowie 107 Organisationen. Das teilte das zuständige norwegische Nobelkomitee am Mittwoch auf seiner Webseite mit.

Unter den Nominierten sind 210 Persönlichkeiten und 107 Organisationen.
Unter den Nominierten sind 210 Persönlichkeiten und 107 Organisationen. - Foto: © APA (AFP) / JONATHAN NACKSTRAND
Die Anzahl der Vorschläge ist die vierthöchste jemals, liegt jedoch deutlich unter dem Spitzenwert von 376 Nominierten aus dem Jahr 2016. Die Nobelpreisträger werden traditionell Anfang Oktober bekanntgegeben, die eigentliche Preisverleihung findet dann am 10. Dezember statt, dem Todestag von Preisstifter Alfred Nobel.

Vorschläge für mögliche Preisträger dürfen unter anderen Politiker, Akademiker und frühere Friedensnobelpreisträger einreichen. Die Namen ihrer Kandidaten werden von den Nobel-Institutionen traditionell für 50 Jahre geheimgehalten. 2 schwedische Abgeordnete haben aber bereits preisgegeben, dass sie Klimaaktivistin Greta Thunberg und die Klimabewegung Fridays for Future für den renommierten Friedenspreis nominiert haben. Thunberg war bereits 2019 Favoritin für die Auszeichnung gewesen, die am Ende allerdings an den äthiopischen Ministerpräsidenten Abiy Ahmed ging.

apa/dpa