Montag, 28. September 2020

UN: Nur 1 von 8 Ländern schützt Frauen in Corona-Krise

Weltweit haben Frauen nach einem Bericht der Vereinten Nationen durchschnittlich nur in einem von 8 Ländern besonderen Schutz vor den sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie. Für den Bericht seien Beschlüsse in 206 Ländern und Territorien ausgewertet worden, teilte die UN-Organisation für Geschlechtergerechtigkeit am Montag in New York mit.

42 Länder hätten seit Beginn der Pandemie gar keinen Schutz für Frauen verabschiedet.
42 Länder hätten seit Beginn der Pandemie gar keinen Schutz für Frauen verabschiedet. - Foto: © Shutterstock
42 davon hätten seit Beginn der Pandemie gar keinen Schutz für Frauen verabschiedet. Nur in 25 gebe es Maßnahmen, die zum Beispiel Gewalt gegen Frauen und Mädchen zum Thema machen oder deren finanzielle Absicherung stärken.

Der Großteil aller neuen Beschlüsse – etwa 70 Prozent – soll Frauen und Mädchen vor Gewalt schützen, beispielsweise mit speziellen Zufluchtsorten oder Not-Telefonnummern. Die meisten seien in Europa verabschiedet worden. Nicht alle Pläne seien aber ausreichend finanziert, kritisierte UN Women.

dpa