Samstag, 22. Dezember 2018

Ungarn: Erneute Proteste gegen Orban

Der Protest gegen das umstrittene Arbeitsgesetz in Ungarn reißt nicht ab: Mehrere tausend Demonstranten zogen am Freitag erneut durch die Straßen der Hauptstadt Budapest. Oppositionspolitiker riefen zu einer Ausweitung der Proteste nach dem Jahreswechsel an. Regierungschef Viktor Orban sprach von „hysterischem Geschrei” und warf dem US-Milliardär George Soros vor, die Kundgebungen zu finanzieren.

Protest gegen umstrittenes Arbeitsgestz Foto: APA (AFP)
Protest gegen umstrittenes Arbeitsgestz Foto: APA (AFP)

stol