Mittwoch, 19. Juni 2019

UNHCR kritisiert italienische Migrationspolitik

Das UNO-Flüchtlingswerk UNHCR hat sich wegen des von der italienischen Regierung vergangene Woche verabschiedeten Sicherheitspakets besorgt erklärt. Dieses sieht Strafen in Höhe von 50.000 Euro für Schiffe vor, die sich bei Rettungseinsätzen im Mittelmeer nicht an die internationalen Vorschriften halten. Das Sicherheitspaket wurde von Innenminister Matteo Salvini entworfen.

Vergangene Woche verabschiedete das Kabinett in Rom ein Dekret, wonach NGOs bei unerlaubter Einfahrt in einen Hafen Strafen zwischen 10.000 und 50.000 Euro riskieren. Ihnen droht auch die Konfiszierung des Schiffes.
Vergangene Woche verabschiedete das Kabinett in Rom ein Dekret, wonach NGOs bei unerlaubter Einfahrt in einen Hafen Strafen zwischen 10.000 und 50.000 Euro riskieren. Ihnen droht auch die Konfiszierung des Schiffes. - Foto: © APA

stol