Montag, 13. März 2017

Urteil gegen Leitner: Pressekonferenz am Nachmittag

Nachdem der Freiheitliche Landtagsabgeordnete Pius Leitner am Freitag zu 2 Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden war, hüllte sich der Politiker in Schweigen. Für Montagnachmittag wurde nun eine Pressekonferenz anberaumt.

Pius Leitner
Badge Local
Pius Leitner - Foto: © D

Am Freitagvormittag ist das Urteil im Fraktionsgeld-Verfahren gegen Pius Leitner und Ulli Mair gefallen. Pius Leitner, im beanstandeten Zeitraum Fraktionssprecher der Südtiroler Freiheitlichen, wurde zu 2 Jahren Haft auf Bewährung verurteilt.

Die Mitangeklagte Ulli Mair wurde freigesprochen. Leitners Anwalt hat Berufung angekündigt.

Laut Anklage von Staatsanwalt Igor Secco habe die Freiheitliche Landtagsfraktion von 2008 und 2013 insgesamt 47.265 Euro für Dinge ausgegeben, bei denen es fraglich sei, ob es sich um Institutionelles handelte. Die Vorwürfe beziehen sich auf Ausgaben für Tagungen, Werbeaufschriften, Pokale, Geschenkskörbe, Sportveranstaltungen und für das berüchtigte Sex-Spielzeug als Geburtstagsgeschenk.

Während Leitner am Freitag nicht für eine Stellungnahme zu erreichen war, wurde für den heutigen Montagnachmittag um 14.30 Uhr eine Pressekonferenz anberaumt.

stol

stol