Dienstag, 20. November 2018

US-Richter stoppt Trumps geplante Asylrechts-Verschärfung

Ein Gericht hat die Pläne von US-Präsident Donald Trump zur Verschärfung des Asylrechts vorläufig gestoppt. Bundesrichter Jon S. Tigar in San Francisco erließ am Montag eine einstweilige Verfügung gegen Trumps Erlass, demzufolge vorläufig nur noch legal eingereiste Menschen in den USA Asyl beantragen dürfen. Damit bleibt es weiter beim Anspruch auf Asyl auch bei unerlaubter Einreise.

Nicht alle sind auf der Seite des US-Präsidenten Donald Trump. - Foto: APA (AFP)
Nicht alle sind auf der Seite des US-Präsidenten Donald Trump. - Foto: APA (AFP)

stol