Sonntag, 22. August 2021

USA befürchten IS-Anschlag am Flughafen von Kabul

Die US-Regierung hat Medienberichte über die Gefahr eines Anschlags der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) am Flughafen Kabul oder in der Umgebung bestätigt.

Anschläge am Flughafen in Kabul sind nicht auszuschließen.
Anschläge am Flughafen in Kabul sind nicht auszuschließen. - Foto: © ANSA / MINISTERO DELLA DIFESA
„Die Bedrohung ist real, sie ist akut, sie ist anhaltend“, sagte der Nationale Sicherheitsberater von US-Präsident Joe Biden, Jake Sullivan, am Sonntag im Sender CNN. Eine Woche nach ihrer Machtübernahme in Afghanistan versuchen die Taliban das Chaos um den Kabuler Flughafen nach wie vor in den Griff zu bekommen.

„Wir arbeiten intensiv mit unseren Geheimdiensten zusammen, um herauszufinden, woher ein Angriff kommen könnte“, sagte Sullivan. Man nehme die Warnungen „absolut todernst“. Die militant-islamistischen Taliban und der regional aktive Zweig des IS sind verfeindet und haben in der Vergangenheit gegeneinander gekämpft.

Vor einer Woche Macht übernommen

Die Taliban hatten vor einer Woche die Macht in Afghanistan übernommen. Auch eine Woche später ging die US-Regierung bei ihrer Evakuierungsmission von Tausenden amerikanischen Staatsbürgern in Afghanistan aus. „Wir haben mit einigen Tausend Amerikanern Kontakt aufgenommen“, sagte Sullivan. „Und wir arbeiten hart daran, mit jedem dieser Menschen und jeder ihrer Familien Pläne zu machen, um sie sicher zum Flughafen zu bringen.“

Man arbeite unermüdlich daran, auch die afghanischen Unterstützer des US-Einsatzes aus dem Land herauszubringen.

Diese Aufnahmen von vor rund einer Woche zeigen die blanke Verzweiflung vieler Menschen am Flughafen von Kabul nach der Machtübernahme der Taliban. Sie wollen fliehen und riskieren dafür ihr Leben.

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen


apa/dpa/stol