Dienstag, 30. April 2019

USA geloben nach Auftauchen von Baghdadi-Video Sieg über IS

Die USA haben nach der Verbreitung des ersten Videos mit IS-Chef Abu Bakr al-Baghdadi seit 5 Jahren betont, die Jihadistenmiliz „Islamischer Staat” dauerhaft besiegen zu wollen. Ein Sprecher des US-Außenministeriums sagte am Montag, die „Terroristen” würden bezwungen. Jeder Anführer der Miliz, der noch am Leben sei, werde zur Verantwortung gezogen.

US-Außenministerium sagt: "Die Terroristen werden bezwungen". - Foto: APA (Archiv/AFP)
US-Außenministerium sagt: "Die Terroristen werden bezwungen". - Foto: APA (Archiv/AFP)

Auch wenn Baghdadi noch am Leben sei: Der IS habe mit seiner territorialen Niederlage im Irak und in Syrien einen „vernichtenden strategischen und psychologischen Schlag” erlitten, sagte der Sprecher. Sein sogenanntes Kalifat sei zusammengebrochen.

Derzeit prüfen die USA noch die Authentizität des Baghdadi-Videos, das am Montag vom IS veröffentlicht worden war. Die USA haben ein Kopfgeld von 25 Millionen Dollar (22,46 Millionen Euro) auf den IS-Anführer ausgesetzt, der 2014 das „Kalifat” des „Islamischen Staates” ausgerufen hatte, das zeitweise beträchtliche Teile des Irak und Syriens umfasste.

apa/ag.

stol