Mittwoch, 06. Januar 2021

USA: Trump-Anhänger dringen in Kapitol ein

Vor dem Sitzungssaal des Repräsentantenhauses findet einem Bericht des Senders CNN zufolge eine Konfrontation mit Bewaffneten statt. Es seien Waffen gezogen worden. Der Sender C-Span veröffentlicht Aufnahmen, die den Einsatz von Tränengas vor dem Sitzungssaal des Repräsentantenhauses zeigen sollen.

Das Kapitol wurde gestürmt.
Das Kapitol wurde gestürmt. - Foto: © APA/getty / TASOS KATOPODIS
Trump-Anhänger sollen bei einer Demonstration in das Kapitol in Washington eingedrungen sein. So wie der noch amtierende US-Präsident selbst, können sie sich nicht damit abfinden, dass in 2 Woche Joe Biden das Ruder in die Hand nehmen wird.

Einem Reuters-Reporter zufolge hämmern Personen an die Türen des Sitzungssaals des Repräsentantenhauses, um Einlass zu erhalten. Einige Abgeordnete befänden sich noch in dem Raum. Der Sitzungssaal des Repräsentantenhaus wird einem Reuters-Reporter zufolge aber evakuiert, hieß es später. Medienberichten zufolge werden auch weitere Teile des Kapitols geräumt.

Inzwischen sollen Protestierende auch in den Senatssaal eingedrungen sein. Die Präsidentin des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, und die Bürgermeisterin von Washington D. C. forderten die Nationalgarde zum Einschreiten ein, meldete der Sender MSNBC.

apa/reuters