Donnerstag, 07. Mai 2020

Vereinte Nationen verdreifachen Bedarf von Coronahilfe

Die Vereinten Nationen brauchen für die Versorgung der durch die Coronakrise schwer getroffenen ärmsten Menschen der Welt weitere Milliardenbeträge. Sie haben den nötigen Betrag seit dem Spendenaufruf im März mehr als verdreifacht. Um Millionen Menschen vor Hungersnöten zu bewahren, sind nach neuen Berechnungen jetzt 6,2 Milliarden Euro nötig.

Nothilfe, um die Ärmsten vor Hungersnöten zu retten, sei im Interesse aller Länder, sagte UNO-Nothilfekoordinator Mark Lowcock der Deutschen Presse-Agentur.
Nothilfe, um die Ärmsten vor Hungersnöten zu retten, sei im Interesse aller Länder, sagte UNO-Nothilfekoordinator Mark Lowcock der Deutschen Presse-Agentur. - Foto: © APA (Archiv/AFP) / JOHANNES EISELE

apa

Alle Meldungen zu: