Sonntag, 20. Januar 2019

Verfassungsgericht im Kongo bestätigte Tshisekedis Wahlsieg

Nach der umstrittenen Präsidentschaftswahl in der Demokratischen Republik Kongo ist Oppositionsführer Felix Tshisekedi offiziell zum Sieger erklärt worden. Das Verfassungsgericht des Landes lehnte eine Klage des unterlegenen Kandidaten Martin Fayulu am Sonntag ab. Mehrere Staaten in der Region erkannten Tshisekedis Wahlerfolg an. Die EU bekräftigte hingegen ihre „ernsthaften Zweifel“.

Foto: © shutterstock

stol