Montag, 28. November 2016

Verfassungsreferendum: Die Eurac fasst zusammen

An diesem Sonntag steht die umfangreichste Verfassungsänderung in der Geschichte der Italienischen Republik zur Abstimmung. Während viele bereits wissen, wie sie wählen werden, haben manche noch Zweifel darüber, worum es in der Reform nun eigentlich geht.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Überwiegen die Ja-Stimmen, ist das perfekte Zweikammersystem Vergangenheit: Der Senat wird verkleinert und im Gesetzgebungsverfahren zur Randfigur, aber auch mit neuen Aufgaben bedacht.

Die  Kompetenzverteilung zwischen Staat und Regionen ändert sich ebenfalls.

Die Eurac-Forscherin Elisabeth Alber hat in einem kurzen Video noch einmal alle wichtigen Punkte der Reform zusammengefasst.

stol

stol