Dienstag, 15. Dezember 2009

Verschwundene E-Mails aus Bush-Zeit wieder da

Eine riesige Daten-Schlamperei aus der Ära von US-Präsident George W. Bush ist behoben: 22 Millionen verschwunden geglaubte E-Mails des Weißen Hauses sind wieder da. Computertechniker bargen den elektronischen Briefverkehr, nachdem zwei US-Organisationen die US-Regierung 2007 nach Berichten über Millionen von verschollenen Mails verklagt hatte.

stol