Sonntag, 13. Dezember 2020

Verständnis für die EU-„Blockierer“ Polen und Ungarn

Der jetzt erzielte Kompromiss beim Corona-Wiederaufbaupakt spielt den antieuropäischen Populisten in Warschau und Budapest die Hände, meint Günther Rautz vom EURAC-Institut für Minderheitenrecht.

„Viele Menschen in Ungarn und Polen sind von der EU enttäuscht“, erklärt EURAC-Wissenschaftler Günther Rautz.
„Viele Menschen in Ungarn und Polen sind von der EU enttäuscht“, erklärt EURAC-Wissenschaftler Günther Rautz. - Foto: © sch

Man müsse Polen und Ungarn verstehen, und deren ursprüngliches Veto gegen das EU-Budget in den richtigen Kontext setzen: Das meint Günther Rautz, der Leiter des EURAC-Instituts für Minderheitenrecht in einem Kommentar.

ler

Schlagwörter: