Dienstag, 19. September 2017

Vize-Bürgermeister von Moskau zu Besuch in Südtirol

Um die russisch-Südtiroler Zusammenarbeit und russische Kulturprojekte ging es am Dienstag bei einem Treffen von Landeshauptmann Arno Kompatscher mit einer hochkarätigen Delegation aus Russland. Angeführt wurde die russische Delegation vom Vize-Bürgermeister der russischen Hauptstadt, Sergéy Cheremin (Minister der Abteilung für internationale Beziehungen der Moskauer Stadtregierung).

Kulturelle und wirtschaftliche Zusammenarbeit: Russische Delegation zu Besuch bei LH Kompatscher.  - Foto: lpa/rm
Badge Local
Kulturelle und wirtschaftliche Zusammenarbeit: Russische Delegation zu Besuch bei LH Kompatscher. - Foto: lpa/rm

Mit dabei waren neben weiteren Vertretern der Moskauer Stadtregierung auch der russische Generalkonsul in Mailand, Alexander Nurizadè, und dessen Stellvertreter Platén Ratskévich, sowie Andrey Pruss, der die russische Handelskammer in Südtirol vertritt.

Reger Austausch

Die Delegation informierte den Landeshauptmann über den Beitritt der Stadt Moskau und mehrerer Vereine zum Kulturzentrum Borodina mit Sitz in Meran. Dank dieser verstärkten Mitgliedschaft wolle man die Kulturarbeit besonders auch in der Passerstadt ausbauen und neue Projekte starten.

Ein solches Kulturprojekt seien die Moskauer Tage, die in verschiedenen Städten Italiens organisiert werden. Auch Meran ist Austragungsort dieser "russischen Tage". Am Dienstag findet im Kurhaus ein Konzert der "Turetsky Choir Art Group" statt. 

Kulturelle und wirtschaftliche Zusammenarbeit

Landeshauptmann Arno Kompatscher zeigte sich erfreut über den Erfolg der Initiative und sprach sich dafür aus, dass neben der kulturellen Zusammenarbeit auch die wirtschaftliche gepflegt werde. Bei dem heutigen Treffen im Landhaus 1 in Bozen waren auch IDM-Geschäftsführer Hansjörg Prast und Merans Bürgermeister Paul Rösch anwesend. 

lpa/stol

stol