Montag, 14. Oktober 2019

Warten auf neuen französischen Kommissionskandidaten

Die künftige EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen wartet weiter auf einen neuen Vorschlag Frankreichs für ihr Team. Von französischer Seite gebe es nach wie vor keine Entscheidung für einen neuen Kandidaten, sagte ein Sprecher von der Leyens am Montag. Zuvor hatten von der Leyen und der französische Präsident Emmanuel Macron sich im Pariser Élyséepalast getroffen.

Die künftige EU-Kommissionschefin und Frankreichs Präsident Macron.
Die künftige EU-Kommissionschefin und Frankreichs Präsident Macron. - Foto: © APA (AFP) / LUDOVIC MARIN

Es sei ein „gutes und konstruktives Gespräch“ in „sehr guter Atmosphäre“ gewesen, betonte der Sprecher. Die französische Kandidatin Sylvie Goulard war am Donnerstag vom Europaparlament abgelehnt worden war. Macron gab daraufhin von der Leyen die Schuld. Goulard waren unter anderem Ermittlungen in einer Finanzaffäre zum Verhängnis geworden. Neben Frankreich müssen auch Ungarn und Rumänien neue Namen vorschlagen. Ein pünktlicher Start der EU-Kommission am 1. November wird deshalb immer unwahrscheinlicher.

apa