Montag, 04. August 2014

"Vorwärts Tirol": Partei will von Krackl 53.000 Euro

Der Zivilprozess der Partei „Vorwärts Tirol“ gegen ihren ehemaligen Geschäftsführer, Lucas Krackl, ist am Montag am Landesgericht Innsbruck vertagt worden. Die Oppositionspartei hatte den derzeitigen Innsbrucker Gemeinderat Krackl („Für Innsbruck“) auf rund 53.000 Euro Schadenersatz geklagt.

stol

Schlagwörter: