Donnerstag, 04. Oktober 2018

Wahlgeschenke: Der Käse für die Mäuse

Sie seifen und salben, sie leuchten, kleben und würzen: Der Landtagswahlkampf geht in die heiße Phase – und die Kandidaten zücken ihre sorgsam gehüteten Wahlgeschenke.

Foto: liz
Foto: liz

Rote Schürze und Schneidbrett mit eingebranntem Edelweiß: Die SVP gibt sich im Wahlkampf bodenständig. „Wir sind die Partei der Südtiroler“, sagt Wahlkampfleiter Thomas Widmann. „Allerweltsgeschenke machen wenig Sinn.“ Es müsse schon eine Botschaft dahinter stehen.

Mitunter kommt diese sogar aus der Vergangenheit. Wer hat Lust, „Silvius Superstar“ kennenzulernen, fragt Magdalena Amhof. Gemeint ist Alt-Landeshauptmann Silvius Magnago, dessen Leben sie in einem Kinderbüchlein aufbereitet hat.

Tattoos und Seife

Direkter geht es Paula Bacher an: „Ich wähle Paula“ prangt auf abwaschbaren Tattoos, mit denen sich ihre Fans schmücken können. Ein Liederbüchlein mit „Paulas 50 Lieblingsliedern“ hat sie übrigens auch zu bieten. „Nach Birke und Zitrone“ duftet Ulrike Oberhammers Wahlkampfseife: „Ich wollte etwas Nützliches.“ Das wollte auch Sepp Noggler, der mit einer Stabtaschenlampe wirbt. „Vielleicht geht mir ja selbst ein Lichtlein auf“, witzelt er. Liebe geht durch den Magen, dachte sich Bäuerin Maria Kuenzer, die kleine Honig-Gläser aus Südtiroler Produktion verschenkt.

Kochlöffel und Gewürzsäcke

Überhaupt sprechen die Kandidaten mit ihren kleinen Aufmerksamkeiten gerne den Magen an. Die Freiheitlichen touren mit Würstchenstand durchs Land, verschenken Kochlöffel und Walter Blaas kleine Gewürzsäcke. „Von diesen hat er auch mir einige abgegeben“, freut sich Tamara Oberhofer. Und sollte die Würze zu scharf sein, hat sie „gegen Wind und Wetter einen Labello“ parat. Die Würze kann Obmann Andreas Leiter-Reber gebrauchen. „Zum Salzen blauer Kartoffeln, die ich verteile“, so der Bauer. Für den Abwasch danach liefern die Blauen Latex-Handschuhe mit der Aufschrift: „Südtirol in sicheren Händen“.

Pflaster und Feuerzeuge

Und wenn man sich trotzdem schneidet oder hinfällt? Nicht verzagen, sondern nach den Pflastern der Süd-Tiroler Freiheit greifen. „Wir machen unabhängig“, steht darauf selbstbewusst. Eine „Tiroler-Tasche“ und Feuerzeuge („Wir brennen für Tirol“) gibt es als Dreingabe.

Jutetaschen und Kochbücher

Die Grünen sorgen mit Brillenputztüchern für „Durchblick“, mit Jutetaschen für Nachhaltigkeit und einem Kochbuch der Parteifrauen für Abwechslung in Küche und Polit-Landschaft. Bislang nur mit Jutetasche ruft das Team Köllensperger zu „Mut für Neues“ auf – und dabei soll es bleiben.

D/bv

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen

stol