Samstag, 12. Januar 2019

Warum die irische Grenzfrage den Brexit gefährdet

Der Brexit-Vertrag droht im britischen Unterhaus zu scheitern. Hauptproblem ist die Nordirland-Frage. Die Brexit-Hardliner in der konservativen Partei von Premierministerin Theresa May fürchten, dass die dazu im Austrittsvertrag vorgesehenen Regelungen die vollständige Trennung von der EU auf unbestimmte Zeit verschieben könnten.

Das Karfreitagsabkommen von 1998 sichert neben der Aufteilung der Macht zwischen Protestanten und Katholiken einen möglichst reibungslosen Austausch zwischen dem Norden und dem Süden Irlands.
Das Karfreitagsabkommen von 1998 sichert neben der Aufteilung der Macht zwischen Protestanten und Katholiken einen möglichst reibungslosen Austausch zwischen dem Norden und dem Süden Irlands. - Foto: © shutterstock

stol