Mittwoch, 31. März 2021

Watergate-Drahtzieher G. Gordon Liddy gestorben

G. Gordon Liddy, einer der zentralen Figuren des Watergate-Skandals, der 1974 den damaligen US-Präsidenten Richard Nixon zum Rücktritt zwang, ist tot. Er sei am Dienstagmorgen (Ortszeit) im Alter von 90 Jahren in Mount Vernon im US-Bundesstaat Vermont gestorben, berichteten US-Medien übereinstimmend unter Berufung auf seinen Sohn Thomas Liddy. Dieser habe die Ursache für den Tod nicht genannt, er sei jedoch nicht coronabedingt gewesen.

G. Gordon Liddy war eine zentrale Figur im Watergate-Skandal. - Foto: © APA (AFP) / DAVID S. HOLLOWAY









apa