Montag, 07. Januar 2019

Weg frei für Landesregierung: Programm ohne Gegenstimme angenommen

Seit Montagabend ist der Weg frei für die Landesregierung: Mit großer Mehrheit und ohne Gegenstimme haben die SVP-Gremien das Koalitionsabkommen zwischen ihrer Partei und der Lega abgesegnet.

Die SVP-Gremien haben das Koalitionsabkommen gutgeheißen. Foto: SVP
Badge Local
Die SVP-Gremien haben das Koalitionsabkommen gutgeheißen. Foto: SVP

Mit großer Mehrheit gaben SVP-Ausschuss, Bürgermeister und Ortsobleute am Montagabend in Nals grünes Licht für die Regierungsvereinbarung mit der Lega.

Mit 503 Ja-Stimmen und 16 Enthaltungen wurde das Programm angenommen. Gegenstimmen gab es keine zu verzeichnen. Dies entspricht einem Zuspruch von rund 97 Prozent. 

Bereits am Montagvormittag war die Regierunsvereinbarung zwischen SVP und Lega öffentlich gemacht worden (STOL hat berichtet)

Am Dienstag treffen sich Vertreter von SVP und Lega noch einmal  zu einer Schlussrunde: Bei dieser sollen noch kleinere allfällige Textanpassungen vorgenommen werden. Für Mittwochvormittag ist die Unterzeichnung der Regierungsvereinbarung im Zuge einer Medienkonferenz geplant. Nach der Mitteilung der beiden Landtagsfraktionen über die erfolgte Mehrheitsbildung wird der Landtag für die Wahl des Landeshauptmannes einberufen werden. 

Die Wahl der neuen Landesregierung erfolgt bei einer weiteren Sitzung des Landtages. Bereits am nächsten Montag wird sich der SVP-Ausschuss unter anderem mit der Ressortverteilung beschäftigen.

Auch der Beitrag der Sendung „Südtirol Heute“ hat das Thema aufgegriffen.

stol 

Alle Hintergründe gibt es in der Dienstag-Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol