Mittwoch, 05. Januar 2022

Wegen 11 Infektionen: China testet 12 Millionen Einwohner

Wegen einer Handvoll Corona-Infektionen in der ostchinesischen Stadt Zhengzhou müssen sich alle 12 Millionen Einwohner auf das Virus testen lassen. Die Massentests sollten „in der Öffentlichkeit versteckte Infektionen aufdecken“, teilte die Stadtverwaltung am Mittwoch mit.

Behörden reagierten auf 11 Infektionen mit strikten Maßnahmen.
Behörden reagierten auf 11 Infektionen mit strikten Maßnahmen. - Foto: © APA/CNS / STR
Weil in Zhengzhou in den vergangenen Tagen 11 Corona-Infektionen nachgewiesen worden waren, war über acht Wohnviertel der Großstadt mit Zehntausenden Einwohnern ein Lockdown verhängt worden.

Zuvor war bereits für die 13-Millionen-Einwohner-Stadt Xi'an wegen mehrerer Corona-Fälle ein Lockdown angeordnet worden. Die Zahl der Neuinfektionen dort fiel am Mittwoch auf den niedrigsten Stand seit Wochen. 35 der landesweit 91 Corona-Ansteckungen des Tages seien in Xi'an festgestellt worden, teilten die Behörden mit.

Der Ausbruch in Xi'an sei „unter Kontrolle gebracht“ worden, erklärten Behördenvertreter. „Die Epidemie zeigt einen Abwärtstrend“, sagte Ma Guanghui, der Vize-Chef der Gesundheitskommission der Provinz Shaanxi, zu der Xi'an gehört, bei einer Pressekonferenz.

In Yuzhou, das wie Zhengzhou in der Provinz Henan liegt, war am Montag nach der Entdeckung von drei symptomfreien Corona-Fällen angeordnet worden, dass die eine Million Einwohner nur noch in dringenden Fällen das Haus verlassen dürfen.

Mit rigiden Maßnahmen wie Grenzschließungen, der Abriegelung ganzer Millionenstädte und Massentests hatte China nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie Ende 2019 das Infektionsgeschehen weitgehend unter Kontrolle gebracht. Verglichen mit anderen Ländern ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen in der Volksrepublik sehr gering. Sie befindet sich derzeit allerdings auf dem höchsten Stand seit März 2020.

Weniger als einen Monat vor den Olympischen Winterspielen bringen eine Reihe kleinerer Corona-Ausbrüche in der Volksrepublik die Behörden unter Druck. Immer wieder werden Behördenvertreter abgesetzt, die für die Verbreitung des Coronavirus verantwortlich gemacht werden.

apa

Alle Meldungen zu: