Montag, 24. Dezember 2018

Weihnachtsprozession nach Bethlehem aufgebrochen

Christen aus aller Welt feiern am Montag Weihnachten im Heiligen Land. In Jerusalem brach am Vormittag die traditionelle Prozession nach Bethlehem auf.

Christen aus aller Welt feiern Weihnachten im Heiligen Land. - Foto: APA (AFP)
Christen aus aller Welt feiern Weihnachten im Heiligen Land. - Foto: APA (AFP)

Die Fahrzeugkolonne wurde am frühen Nachmittag in der kleinen Stadt im Westjordanland erwartet, die als Geburtsort Jesu verehrt wird. Angeführt wird die Prozession vom Oberhaupt der katholischen Kirche im Heiligen Land, Pierbattista Pizzaballa. Er zelebriert später auch die Mitternachtsmesse in Bethlehem.

Das israelische Tourismusministerium rechnet über die Weihnachtstage mit rund 150.000 christlichen Touristen. Ungeachtet fortwährender Spannungen war 2018 ein Rekordjahr für den Tourismus in Israel und den Palästinensergebieten.

Bis Jahresende rechnet Israel mit mehr als vier Millionen Besuchern. Fast drei Millionen Touristen haben nach Angaben des palästinensischen Tourismusministeriums in diesem Jahr die Palästinensergebiete besucht.

apa/dpa

stol