Freitag, 5. März 2021

Weiterer Toter bei Protesten in Myanmar

Die Sicherheitskräfte in Myanmar haben am Freitag erneut zahlreiche Proteste gegen den Militärputsch mit Gewalt niedergeschlagen. Unter anderem setzten sie dabei wieder Tränengas und Gummigeschoße ein, berichteten lokale Medien und Augenzeugen in verschiedenen Teilen des Landes. In der nördlichen Stadt Mandalay soll mindestens ein Mann getötet worden sein. Ein örtlicher Journalist bestätigte, dass das Opfer von einem Geschoss im Nacken getroffen wurde.

Demokratie-Aktivisten in Myanmar versuchen, sich so gut wie möglich zu schützen. - Foto: © APA (AFP/Archiv) / STR









apa