Sonntag, 27. Januar 2019

Weltjugendtag mit Papst Franziskus geht zu Ende

Nach sechs Tagen geht der Weltjugendtag der römisch-katholischen Kirche in Panama am Sonntag zu Ende. Zum Abschluss des größten Katholikentreffens der Welt will Papst Franziskus um 14.00 Uhr MEZ bei einer Messe in Panama-Stadt nochmals eine Ansprache halten und traditionell auch den Gastgeber des nächsten Weltjugendtages bekanntgeben.

Der Papst beendet Weltjugendtag in Panama. - Foto: APA (AFP)
Der Papst beendet Weltjugendtag in Panama. - Foto: APA (AFP)

Vor seinem Rückflug nach Rom soll der Pontifex auch noch ein Sozialzentrum, das vor allem Aidskranken hilft, besuchen und sich mit freiwilligen Helfern des Weltjugendtages treffen.

Weltjugendtage finden alle zwei bis drei Jahre statt. An wechselnden Orten kommen zu diesem Anlass katholische Jugendliche aus aller Welt zusammen, um ihren Glauben zu feiern. Der jetzige Weltjugendtag ist nach den Veranstaltungen in Buenos Aires (1987) und Rio de Janeiro (2013) der dritte in Lateinamerika. Die Zahl der Pilger wurde von den Veranstaltern mehrmals nach unten korrigiert, inzwischen ist von rund 86.000 die Rede. Bei der Abschlussmesse werden allerdings deutlich mehr Menschen - auch solche, die sich nicht als Pilger haben registrieren lassen - erwartet.

apa/dpa

stol